Wohin in Wien

Powered by:

Sven Stäcker liest "Ringelnatzereien"

Sven Stäcker liest "Ringelnatzereien"

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Sa 25. Mär, 19:30

Wo:

read!!ing room, Anzengrubergasse 19/1, 05. Margareten Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Empfohlener Kulturbeitrag: €5,00

Homepage:

www.readingroom.at

"Wo sitzt", so frug der Globus leise
Und naseweise die weise, weiße,
Unübersehbar weite Wand,
"Wo sitzt bei uns wohl der Verstand?"

Die Wand besann sich eine Weile,
Sprach dann: "Bei dir - im Hinterteile!"

Ringelnatz wurde als Hans Bötticher 1883 in Sachsen geboren. Sohn eines eines gut situierten Tapetenentwerfers und Jugendschriftstellers. Als Schulabgänger wurde Bötticher Schiffsjunge und Matrose. Er absolvierte in Hamburg eine kaufmännische Lehre. Zahlreiche Jobs und Gelegenheitsarbeiten folgten. Mit 25 Jahren trug er im Künstlerlokal »Simplicissimus« in München eigene Verse vor; er wurde zum »Hausdichter« und kaufte sich in der Nachbarschaft einen Tabakladen - den er nach neun Monaten wieder schloss. Autoren, wie Frank Wederkind, motivierten ihn zu kleinen eigenen Veröffentlichungen.

Bis nach dem Ersten Weltkrieg arbeitete er weiter in den unterschiedlichsten Jobs. 1920 heiratete er Leonharda Pieper. Bötticher erhielt ein Engagement an der Berliner Kleinkunstbühne »Schall und Rauch«. Dort und auf Tourneen durch die Kabaretts im ganzen deutschsprachigen Raum (auch in Wien) trug er (der sich seit 1919 nach dem seemännischen Namen für das glückbringende Seepferdchen Ringelnatz nannte) eigene Texte vor. Während der Weimarer Republik hatte Ringelnatz seine produktivste Zeit. Es wurden 16 Schallplattenaufnahmen realisiert und ab 1927 trat der Autor im Rundfunk auf. Es erschienen seine beiden erfolgreichsten Gedichtsammlungen: Kuttel Daddeldu oder das schlüpfrige Leid und Turngedichte bei Alfred Richard Meyer. 1933 erhielt er Auftrittsverbot in Deutschland; er starb verarmt im Jahr 1934.

Sven Stäcker wurde in Magdeburg geboren und war mit 24 Jahren der jüngste Puppentheaterdirekter der DDR (Wittenberg). Nach Stationen in Frankfurt/Oder, Bautzen und Berlin übernahm er das Amt des Puppentheaterdirektors am Schleswig-Holsteinischen Landestheater. 2012 erhielt er den Theaterpreis der Stadt Schleswig. Lebt und arbeitet in Wien.

Wien Aktuell – VIENNA.AT 

Wien Aktuell – VIENNA.AT

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Wien zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: