Wohin in Wien

Powered by:

Walter Csuvala Multipolaritäten

Walter Csuvala Multipolaritäten

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Mi 15. Mär ’17, 19:00 – 22:00
  • Do 16. Mär ’17, 14:00 – 18:00
  • Fr 17. Mär ’17, 14:00 – 18:00
  • Mo 20. Mär ’17, 14:00 – 18:00
  • Di 21. Mär, 14:00 – 18:00
  • Mi 22. Mär, 14:00 – 18:00
  • Do 23. Mär, 14:00 – 18:00
  • Fr 24. Mär, 14:00 – 18:00
  • Sa 25. Mär, 14:00 – 18:00
  • Mo 27. Mär, 14:00 – 18:00
  • Di 28. Mär, 14:00 – 18:00
  • Mi 29. Mär, 14:00 – 18:00
  • Do 30. Mär, 14:00 – 18:00
  • Fr 31. Mär, 18:00 – 21:00
  • Alle Sitzungen sehen

Wo:

Kunstraum Ewigkeitsgasse, Thelemangasse 6, 17. Hernals Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Ab 16

Ticket Information:

  • Eintritt frei

Walter Csuvala – „vielfältig Gegensätzliches“ in einer umfassenden Werkschau!
Walter CSUVALA – Malerei und Grafik
VERNISSAGE „Multipolaritäten“ Himmelwärts die Wäsche schrammt
LAUDATIO Prof. Dr. Philipp MAURER
AUSSTELLUNG bis Freitag, 31. März 2017 FINISSAGE ab 18 Uhr
MEET THE ARTIST während der ÖFFNUNGSZEITEN Mo-Fr 14-18 Uhr

Am 15. März wird im Kunstraum Ewigkeitsgasse in Wien Hernals die Einzelausstellung von Walter Csuvala eröffnet. In seinen Werken setzt sich der Maler und Grafiker mit dem Begriff „Multipolaritäten“ auseinander.

Das aktuelle Jahresthema „Polarität“ des Vereins kunst-projekte findet auch in den Werken von Walter Csuvala künstlerische Umsetzung. „Polarität“, das Verhältnis jeweils gegenüberliegender Endpunkte einer Einheit, die untrennbar miteinander verbunden sind, wird von ihm durch den Begriff „Multipolaritäten“ erweitert. Csuvala meint damit die Vielfalt gegensätzlicher Bedeutungen innerhalb von „Ganzheiten“. Seine Arbeiten sind charakterisiert durch eine unkonventionelle Farb- und Formgebung, die sowohl Sinngebung, Sinnfreiheit als auch Mehrdeutigkeit implizieren. Der Betrachter ist gefordert, sich auf dieses Spiel einzulassen und die versteckten Botschaften zu entschlüsseln oder eigene Interpretationen zu finden. Mit den Bezeichnungen schmuggelt sich auch die Sprache ins Geschehen ein. Im Fall des Bildmotivs der Einladung mit dem Titel „Himmelwärts die Wäsche schrammt“ wird unter „schrammen“ eher die raue Reibung hart auf hart assoziiert, während hingegen Wäsche und Himmel eher luftig und geschmeidig empfunden werden …
Die Ausstellung ist bis Freitag, 31. März von Montag bis Freitag von 14-18 Uhr zu besichtigen. Während der Öffnungszeiten ist Walter Csuvala persönlich anwesend und steht für Gespräche gerne zur Verfügung.

Wien Aktuell – VIENNA.AT 

Wien Aktuell – VIENNA.AT

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Wien zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: