Wohin in Wien

Powered by:

bilder.worte.töne KRIMI.ZEIT!

bilder.worte.töne KRIMI.ZEIT!

Wann:

  • Fr 20. Sep, 20:00
  • Do 17. Okt, 13:00

Wo:

Osteria Allora, Wallensteinplatz 5-6, 20. Brigittenau Landkarte anzeigen

Altersbeschränkung:

Ab 16

Ticket Information:

KRIMI.ZEIT! Buchpräsentation – Lesung – Musik – Vernissage – Ausstellung
Lis Levell „Mord auf Krankenkasse“ – Kriminalroman, eine kurzweilige Lesung in 9 Bildern.
Vielfältige Rollen und Klänge: Jonny Blue
Ingrid J. Poljak „Rot wie Blut“ – Acht böse Kurzgeschichten
Manfred Göllner „Shadows On the Wall“ – Fotokunst
Rupert Wenzel „Human X-Ray” – Röntgenbildübermalungen
Die Ausstellung ist bis Mitte Oktober 2019
täglich von 11.30 – 24 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich.

Spannende Neuerscheinungen, schwarzweiße Fotokunst und übermalte Röntgenbilder!

Am 20. September heißt es bei bilder.worte.töne zum 9. Mal „Krimi.Zeit“. Lis Levell, begleitet von Jonny Blue, und Ingrid J. Poljak präsentieren ihre neuen Bücher. Manfred Göllner zeigt beeindruckende Schwarzweißfotografien leerstehender Geschäftslokale. Rupert Wenzel stellt seine außergewöhnlichen Röntgenbildübermalungen aus.

„Mord auf Krankenkasse“ ist der erste Kriminalroman von Lis Levell. Was immer sich Sylvia Scherzer von ihrem Aufenthalt im Kur- und Wellnesshotel „Breitner“ erwartet hat: Mit dem Wiedersehen eines Jugendfreundes und einem Mord hat sie nicht gerechnet. Dass die Tage weder geruhsam noch entspannend verlaufen, ist ihrer Vorliebe für Kriminalgeschichten, einer unternehmungslustigen Kurfreundin und dem inneren Antrieb, das dunkle Fragezeichen in ihrem Leben zu lösen, geschuldet. Dieser Krimi unterhält mit Spannung, Humor und überraschenden Wendungen und wird durch gängige Pop- und Rocksongs der letzten Jahrzehnte in einzelne Kapitel strukturiert. In Form einer kurzweiligen Lesung in 9 Bildern wird Lis Levell gemeinsam mit ihrem Bühnenpartner Jonny Blue, der vielfältige Rollen und Klänge übernimmt, „Mord auf Krankenkasse“ vorstellen.

Die auf Krimis und Thriller spezialisierte Autorin Ingrid J. Poljak hat in „Rot wie Blut“ acht spannende, unheimliche, fantastische, mysteriöse und mitunter auch bitterböse Kurzgeschichten zusammengestellt, von denen einige bereits vorher veröffentlicht wurden. Sie handeln von kriminellen Taten und deren Folgen: ein Mörder, ein Apotheker und ein Ring mit Gift; eine tote Frau, ein rotes Tuch und ein Mann, der sie findet; eine Krimiautorin und ein alter Nachbar, der an einem bunten Schal strickt, um nur einige zu nennen.

Manfred Göllners Foto-Zyklus „Shadows On The Wall“, von Außenansichten leerstehender Wiener Geschäftslokale, ist nach dem bekannten Rocksong von Mike Oldfield und Roger Chapman benannt. Die Titel der Schwarzweißfotografien beziehen sich auf einzelne Textzeilen aus diesem Song. Die sich verflüchtigenden, nur mehr als Schatten erkennbaren Schriften auf den Fassaden symbolisieren Vergänglichkeit und öffnen dem Betrachter eine Reihe von Interpretationsspielräumen. So wie beim Krimi von Lis Levell besteht auch bei Manfred Göllner eine – unabhängig voneinander entwickelte – Assoziation zur englischsprachigen Musikszene.

In seinen Röntgenbildübermalungen geht Rupert Wenzel mittels Farbe und Collagentechnik menschlichen Befindlichkeiten auf den Grund und lässt sie auf diese Weise sichtbar werden. Die Röntgenbilder sind Sinnbild für das Innere und die Seele des Menschen, für seine Stärken und Schwächen und für seine Wünsche und Gedanken.

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Wien zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: