Wohin in Wien

Powered by:

William Mackrell: Here is where we meet

William Mackrell: Here is where we meet

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Di 30. Apr, 19:00

Wo:

Galerie Krinzinger, Seilerstätte 16, 01. Innere Stadt

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Eintritt frei

ORT
Galerie Krinzinger / Showroom
Seilerstätte 16
1010 Wien

ERÖFFNUNG
Dienstag, 30. April 2019, 19 Uhr

AUSSTELLUNGSDAUER
2. Mai – 15. Juni 2019

BESUCHERINFORMATION
www.galerie-krinzinger.at

ÖFFNUNGSZEITEN
Di–Fr 12–18 Uhr, Sa 11–16 Uhr

EINTRITT FREI

William Mackrell, geboren 1983 in London, arbeitet aus dem Körper heraus und nimmt die Erfahrungen seiner Empfindungen in die fragile Assemblage der Sprache auf. Die Dialoge in seinen Installationen, die sich durch sein gesamtes Werk ziehen, manifestieren sich als ein permanenter Impuls nach Kontrolle und Befreiung. Als beunruhigende Szenarien verwischen sie die Schönheit einer unheimlichen Enträtselung seiner Gedanken. Angetrieben von Leistung und einer intensiven Auseinander mit Materialien und Oberflächen, entwirrt Mackrell ein Gefühl von Animalität in seiner Annäherung an Abwesenheit, Sexualität, Warten und Wiedergeburt.

Nach seiner ersten Artist-in-Residence 2013, wurde William Mackrell 2017 zu einem zweiten Aufenthalt mit der anschließenden Einzelausstellung Door for a day (inklusive Katalog) in die Krinzinger Projekte eingeladen. Nun sind seine aktuellen Arbeiten zum ersten Mal unter dem Titel Here is where we meet im Showroom der Galerie Krinzinger zu sehen.

Neben weiteren Werkserien zeigt Mackrell die Arbeit Root-of-trust. Diese bezieht sich auf ein CIA Dokument, das 2013 vom ehemaligen CIA Agenten Edward Snowden veröffentlicht wurde. Das Ausmaß der heutigen globalen Überwachung durch die amerikanischen und britischen Geheimdienste und deren operative Techniken private Informationen anderer Regierungen zu erzwingen, ist Wort für Wort inklusive Markierung und Interpunktion aufgeschlüsselt und mit weißem Lippenstift auf schwarzen Archivkarten festgehalten.
Durch das Unsichtbarmachen des Sichtbaren wird dem Betrachter und der Betrachterin ein verfeinerter Sinn für die Skepsis in Bezug auf die politische Transparenz ermöglicht.

William Mackrell lebt und arbeitet in London. Er absolvierte das MFA Fine Art Goldsmiths College, University of London (2016), den BA Painting Chelsea College of Art and Design, University of the Arts London (2016) und das Foundation Diploma Camberwell College of Arts, University of the Arts London (2002). Seine Arbeiten wurden im Rahmen von internationalen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt u.a. Let there be light, JAHM Collection, Justin Art House Museum, Melbourne, AUS (2019), Drawing: The Beginning of Everything, Albright-Knox Museum, Buffalo (2017), Cover Up – Why Painting Now?, Krinzinger Projekte, Wien (2013), Infinite Jest, Dundee Contemporary Arts, Dundee, UK (2012). William Mackrell erhielt 2017 den Manchester Contemporary Art Fund einhergehend mit dem Erwerb seiner Arbeiten für die Manchester Art Gallery Collection und 2016 den Purchase Prize des Goldsmiths College. Seine Werke befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen wie der Manchaster Art Gallery, dem Albright-Know Museum, Buffalo, dem Goldsmiths College London und dem Justin House Art Museum, Melbourne. Seit 2013 zeigt die Galerie Krinzinger seine Arbeiten auf Kunstmessen wie der Frieze, London, Art Basel Miami Beach, Art Dubai, Armory Show, New York, Art Bruessels, Art Basel und viennacontemporary.

Bildlegende: William Mackrell, At first blush, 2018, Lipstick on paper, 185 x 248 cm, Courtesy Galerie Krinzinger and the artist, Vienna

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Wien zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: