Wohin in Wien

Powered by:

Asyl Tribunal - Klage gegen die Republik

Asyl Tribunal - Klage gegen die Republik

Diese Veranstaltung ist schon vorbei

Wann:

  • Mo 20. Jun, 19:30
  • Mi 22. Jun, 19:30
  • Do 23. Jun, 19:30
  • Fr 24. Jun, 19:30
  • Sa 25. Jun, 19:30

Wo:

Judenplatz, Judenplatz, 1010 Wien, 01. Innere Stadt

Altersbeschränkung:

Alle Altersklassen

Ticket Information:

  • Eintritt frei

Ein öffentlicher Gerichtsprozess von Theaterkollektiv Hybrid
in Kooperation mit WERK X - Petersplatz
Uraufführung | Inszenierung: Alireza Daryanavard

„Ein Rechtsstaat bleibt ein Rechtsstaat“, so Karl Nehammer, Österreichischer Bundeskanzler. Das Theaterkollektiv Hybrid stellt in Frage, ob dies auch für den Asylbereich gilt.

In Asyl Tribunal wird, basierend auf realen Sachverhalten, in einem symbolischen Tribunal verhandelt, wie wirksam Asylsuchende in Österreich zu ihrem Recht auf Asyl kommen. Die Klage und die Verteidigung werden in einem mehrtägigen Verfahren im öffentlichen Raum vorgetragen. Gemeinsam mit Richter:innen, Expert:innen und der Republik Österreich findet ein theatraler Gerichtsprozess statt, der sich mit aktuellen Problemlagen auseinandersetzt.

Die österreichische Gesetzgebung erschwert die Zusammenführung von Asylsuchenden mit Angehörigen zunehmend. Aus vielen Krisen- und Kriegsgebieten gibt es derzeit keine Möglichkeit, auf legalem Weg nach Österreich zu gelangen. Es finden illegale Pushbacks an Österreichs Außengrenzen statt. Zwar ist Österreich zur Einhaltung der Genfer Flüchtlingskonvention und der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) verpflichtet, doch die Republik Österreich steht aktuell unter dringendem Verdacht, wesentliche Grundrechte von Asylberechtigten zu missachten. Maßgebliche österreichische Asylrechtsbestimmungen scheinen die Europäische Grundrechtecharta und die EMRK umgehen zu wollen, indem sie Vorgänge rechtskonform erscheinen lassen, die eigentlich einen Rechtsbruch darstellen.

Asyl Tribunal ist ein öffentlicher theatraler Gerichtsprozess, an dessen Ende ein Urteil gefällt und dieses gegenüber der Republik verkündet wird.

Der InstaWalk am 24. Juni 2022 zur Produktion ASYL TRIBUNAL widmet sich inhaltlich der „Menschenrechtsstadt Wien".

Eintritt frei | Jede Vorstellung wird synchronübersetzt in Arabisch und Dari/Farsi
Ort: Judenplatz, 1010 Wien (bei Schlechtwetter im WERK X-Petersplatz)
Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung am 25. Juni 2022

Mit: May Garzon, Ines Rössl, Denise Teipel

Recherche & Dramaturgie: Mahsa Ghafari
Rechtsberatung: Ronald Frühwirth
Ausstattung: Geraldine Massing
Produktionsleitung: Julia Haas, Mascha Mölkner
Technikorganisation: Diana Leah Mosser
Regieassistenz: Michèle Tacke

Fördergeber*innen: Stadt Wien Kultur, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, Zukunftsfonds der Republik Österreich

In Zusammenarbeit mit: SOS Balkanroute, Okto, Venga!, #aufstehn
Ein öffentlicher Gerichtsprozess von Theaterkollektiv Hybrid

Bild: © Isa Heliz

Benutzer, die diesen Eintrag gesehen haben, interessieren sich auch für:

Ähnliche Veranstaltungen

Ihre Veranstaltung eintragen

Um Ihre Veranstaltung auf Wohin in Wien zu veröffentlichen, tragen Sie sie auf www.wohintipp.at ein.

Hier klicken, um Event einzutragen!
Powered by: